Denk positiv & umgib Dich mit positiv Denkenden!
• Vermeide Miesmacher und Pessimisten!
• Sei Du selbst, sei authentisch!
• Gehe aufrecht und selbst-bewusst durch´s Leben!
• Nutze Misserfolge zu Lernzwecken!
• Übe Dich im „NEIN“ sagen!
• Stecke Dir keine zu hohen Ziele!
• Bitte, wenn nötig, um Hilfe!
• Akzeptiere, das Du nicht jede Situation kontrollieren kannst!
• Vertraue und sei flexibel!
• Mach bei Tagesbeginn eine Liste der zu erledigenden Aufgaben!
• Setze Prioritäten!

 

• Zerlege größere Aufgaben in kleinere, setze Teilziele und belohne Dich bei Erreichung dieser!
• Schlafe genügend, jede Nacht!
• Nimm Dir Zeit für Deine Bedürfnisse (Lesen, Musik, Freunde etc.)!
• Sprich mit einem Freund über Enttäuschungen aber auch über Erfolge!
• Gib zu, wenn Du im Unrecht bist oder etwas nicht weißt!
• Vermeide Stressquellen wie ständige Unordnung oder Lärm/Reizüberflutung!

• Gehe bewusst durch den Tag! Trainiere Dich in Achtsamkeit!
• Nimm Dir Zeit, um Spaß zu haben, LACHE Cool!!!
• Versetz Dich in gute Stimmung!
• Geniesse das Leben!
• Gönn Dir Rückzugsecken, nur für Dich!

• Bleib bei DIR! Verliere Dich nicht im Außen, in anderen Menschen!
• Trainiere Tiefenatmung: 4 sek einatmen, 4 sek halten, 8 sek ausatmen!
• Reagiere nicht vorschnell, überlege bevor Du Entschlüsse triffst...Du hast alle Zeit der Welt...!
• Mach dir keine unnötigen Vorhaltungen, Bsp. Fehlentscheidungen, verurteile DICH nicht!
• Achte Deinen Körper, iss ausgewogen und trinke ausreichend, stilles Wasser, Kräutertee, Saftschorlen!

• LERNE wieder auf Dein Herz zu hören ... es ist Dein Stimmungsbarometer ... Deine weiseste Instanz !!!


NAHRUNGSMITTEL FÜR STARKE NERVEN


Stress versetzt den Organismus in eine verstärkte Alarmbereitschaft und das führt zu einem höheren Verbrauch an Vitalstoffen. Dieser Verlust sollte durch eine gezielte Ernährung ausgeglichen werden.

Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln, Reis oder Vollkornprodukten sollten auf dem Speiseplan stehen. Sauerkraut, Paprika, Kiwis, frische Petersilie sorgen für Vitamin C. Haferflocken enthalten das Nervenvitamin B1. B2 hemmt die Stresshormone in ihrer Aktivität und ist in Joghurt, Eiern, Pilzen und Produkten aus Vollkorn und Sonnenblumenkernen enthalten. Spinat, Walnüsse, Bananen, Avocados & Geflügel enthalten viel Vitamin B6. Das liefert viel positive Energie. Hühnerleber, Heringe, Makrelen sowie Eier und Milchprodukte  liefern das Vitamin B12, welches die Nerven stärkt.

In stressigen Zeiten wird außerdem der Aufbau des Wohlfühlhormons SEROTONIN gebremst. Mit tryptophanreicher Nahrung kann hier gegengesteuert werden. Der Eiweißbaustein Tryptophan ist z.Bsp. in Bananen und Cashewkernen, Avocado und Ananas enthalten, welche sich gut für einen Pauersnack zwischendurch eignen.

Mineralstoffe machen das Immunsystem resistenter gegen Stress und kommen in Hülsenfrüchten, Bananen, Salaten, Kohl, Äpfeln, Kohlrabi und Vollkornprodukten vor. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist außerdem zu achten, damit das Gehirn gut mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird.


GÖNN DIR GENUSS

Ob ein Stück Schokolade oder ein Gläschen Wein ... Ernährung sollte bei allem Streben nach Gesundheit, das GENIESSEN nicht außer Acht lassen. Wenn Sie also naschen möchten, dann tun Sie es NICHT nebenher. Nehmen Sie sich die Zeit ... bewusst den Duft ... das Aroma ... den Geschmack wahrzunehmen.

Auch diese Momente helfen gegen Stress ... denn sie helfen dabei, zur Ruhe zu kommen.


GENUSS & ACHTSAMKEIT

"Man sagt, die Deutschen könnten  a l l e s ... außer Genießen"


Das geht aus einer Studie hervor, die besagt, dass wir Deutschen tatsächlich zunehmend die Fähigkeit zum Genießen verlernen. Es besteht also ein Mißverhältnis zwischen dem Wunsch zu genießen und der Fähigkeit zu genießen.


Die Gründe liegen Nahe. Die meisten Menschen befinden sich tagtäglich in einer Art "Auto-Pilot-Zustand". Obwohl sie anwesend sind, sind diese meist jedoch nicht da, wo sie wirklich sind. Ein Jeder kennt dieses Phänomen. Bei einfachen Arbeiten sind wir gedanklich schon viel weiter, beim nächsten Schritt. Am Abend stellen wir uns evtl. Fragen wie: "Wo ist dieser Tag hin?" Oder bemerken zusehens, wie die Zeit "dahin rennt".


Der Tag hat ca. 14-16 Stunden Wachzeit. Diese gilt es, wieder b e w u s s t  zu erleben. So ist das Wiedererlangen der Achtsamkeit ist ein wesentlicher Bestandteil, um den Stress an der Wurzel zu packen. Nur so können wir aktiven Einfluß auf unsere Gesundheit nehmen und unser eigenes Stressverhalten bewusst ändern. 

 

 

Die KUNST des LASSEN´S ~LOSLASSEN~ ~ZULASSEN~ ~OFFENLASSEN~


"Kompliziertheit ist der Beruf des Gehirns. Einfachheit ist der Beruf des Herzens"


~LOS - LASSEN~


Loslassen meint, all das abzugeben, was Ich NICHT bin - was ICH NICHT TRAGEN KANN und WAS MICH ERDRÜCKT. Dazu zählen z. Bsp. Aufgaben, Verpflichtungen, Lebensstandards sowie Verantwortungen evtl. Schuldgefühle und Ängste. Ebenso Gedanken & Meinungen und die dazugehörige Abwehr.


Gefühle und Gedanken kommen und gehen. Unterdrücken oder gar dagegen anzukämpfen, kann nicht gut sein. Das Unterdrücken von Gefühlen kommt irgendwann als geballte Ladung zurück. Z.Bsp. als Panikattacke oder als Depression. Der richtige Ansatz ist auch hier ACHTSAM-ZU-SEIN, und den Umgang mit dem "Unliebsamen" in sich zu lernen.


Jedoch besteht keine Möglichkeit, wenn der Kopf bereits voll und der Verstand überladen & überlastet ist. Dann kann man nichts aufnehmen und das treibt einen förmlich in den Wahnsinn. All die noch zu erledigenden Aufgaben, die immer weiter zu wachsen scheinen. Alles ruft nach Aufmerksamkeit.


Gib dem Raum & Zeit, denn ein voller Kopf braucht Entlastung!


~ZU - LASSEN~

was Dich stärkt Dich kräftigt & Dir gut tut. Denn das sind Deine Puffer, die den täglichen Stress abmildern. Gönn Sie Dir!

Nimm DIR regelmäßig Auszeiten, g ö n n  Dir  b e w u s s t e  Pausen im Alltag & im Berufsleben. Übe Dich in der Tiefenatmung 4 Sek. einatmen-4 Sek anhalten 8 Sekunden ausatmen. Diese sind die BESTE Investition in (D)eine Zukunft voller Gesundheit.


~OFFEN - LASSEN~


was Du momentan nicht klären kannst, was noch im Dunkeln liegt und somit noch nicht an der Zeit ist.

Hol Dich  b e w u s s t  immer wieder von Deinen Sorgen zurück. Denn mit Deinem Geist gestaltest Du DEIN Leben. Was auch immer DU denkst, das wird sich in Deinem Leben zeigen. Darum wähle DEINE Gedanken weise.


Denk dran:

Wer sich Sorgen macht - gibt seinen Sorgen MACHT!.



-


-Hier LINK des Grundkurses "Stress bewältigen"