Wann ist eine "alte" Beziehung eigentlich beendet ?

 

Manchmal fühlt man sich irgendwie "schuldig" gegenüber dem aktuellen Partner, denn unbewusst spürt man, dass da noch "etwas" mit dem ehemaligen Partner ist. Etwas, was in die jetzige Beziehung hineinragt.

In der Schule lernten wir nicht, wann eine alte Beziehung zu Ende ist. Und auch nicht von unseren Vorfahren, denn diese blieben oft bis zum "bitteren Ende" zusammen.


Also wann endet eine Beziehung?

Etwa, wenn das Paar keinen Sex mehr hat ?

Nun das ist offensichtlich nicht so, denn genau so, wie eine Beziehung lange vor der ersten sexuellen Begegnung beginnen kann, so kann sie auch noch lange danach weitergehen.


Endet eine Beziehung etwa dadurch, dass einer oder beide Partner gemeinsam das Ende der Beziehung erklären bzw. aussprechen?

Auch dies ist nicht der Fall, selbst wenn viele das glauben. Denn wir sind uns nur zu einem minimalen Prozentsatz unseres Bewusstseins bewusst, über die Dinge, die unser Leben ausmachen. Wir können verbal nur für einen kleinen Teil unseres Seins sprechen. Der allergrößte Anteil ist uns unbewusst und wir können für ihn darum keine Aussage treffen, ob dieser unbewusste Anteil unseres Seins, diese Beziehung ebenso - als beendet - sieht.

Darum ... ist es wichtig zu verstehen, das selbst durch eine verbale Äußerung eine Beziehung im Normalfall nicht beendet ist.


Wie beendet man aber dann eine Beziehung?

Die Antwort ist jetzt schon klarer: Wir müssen eine Aktion (Ritual) ausführen, die unsere unbewussten Schichten erreicht. Die gängigsten Handlungen unserer Gesellschaft sind:

1. Scheidung vor Gericht
2. Auszug aus gemeinsamer Wohnung und die Trennung des gemeinsamen Besitzes
3. Keine Kommunikation oder gemeinsame Unternehmungen mehr

O. g. Punkte haben einen Einfluss auf unser Unterbewusstsein, erreichen aber trotzdem NICHT alle wichtigen unbewussten Bindungsebenen, genügen also nicht wirklich für eine saubere Trennung.

Denn die wichtigste Bindung existiert auf der Gefühlsebene.

Das heißt, solange noch Gefühle bestehen, ist auch die Beziehung noch nicht vollständig getrennt. Das kann z. Bsp...WUT auf den Expartner sein - emotionale Vorwürfe - NichtVergebenes - Schuldzuweisungen - Eifersucht - Sehnsüchte - noch unerfüllte Vorsätze oder Wünsche oder auch noch vorhandene Liebe.

All diese Gefühle bilden UNSICHTBARE Energieverbindungen, zur anderen Person.


+++WICHTIG+++

Für eine Trennung vom Expartner müssen also alle diese Gefühle aufgelöst werden. Solange dies nicht BEWUSST erfolgte, fließen hier und da, immer wieder Energien, Gefühle und telepathische Informationen. Denn Telepathie ist (unter Partnern) etwas ganz Normales.

Viele erleben dies z. Bsp in Träumen, in denen der Expartner/in erscheint. Das Unterbewusstsein übersetzt das telepathische Geschehen dann in das Traumgeschehen, damit der Betreffende es besser verstehen kann.

Durch ein bewusstes Ritual kann die Trennung wirklich vollzogen werden.

Vorher besitzt sie eher einen illusorischen Charakter und daher ist völlig normal, daß ein solcher Expartner/in natürlich auch in Träumen auftauchen kann - solange es KEINE ECHTE TRENNUNG gegeben hat.


 

Falls es Dir ähnlich geht, DU DICH von bestehenden emotionalen Verstrickungen zum Expartner lösen möchtest - bin ich DIR gern mit meinem Angebot des Coaching´s behilflich...